×

Kajakexpedition zu norwegischen Schären: Inselhopping im Sommerparadies

Norwegen, mit seiner atemberaubenden Küstenlinie und den unzähligen Inseln, bietet eine ideale Kulisse für eine aufregende Kajakexpedition. Von malerischen Schärenlandschaften bis hin zu einsamen Buchten und felsigen Klippen bietet das Kajakfahren in Norwegen eine einzigartige Möglichkeit, die natürliche Schönheit des Landes zu erkunden.

Was sind die norwegischen Schären?

Die norwegischen Schären sind eine aufregende Küstenlandschaft, die sich parallel zur norwegischen Küste erstreckt. Sie bestehen aus Tausenden von Inseln, Felsen und Schären, die durch Gletscherbewegungen und Erosion geformt wurden. Diese Inselwelt bietet eine vielfältige und malerische Kulisse, die von idyllischen Fischerdörfern über unberührte Natur bis hin zu steilen Klippen und einsamen Sandstränden reicht.

Die Schären bieten zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten wie Kajakfahren, Segeln, Wandern und Angeln. Sie sind auch ein Paradies für Vogelbeobachter, da sie eine Vielzahl von Seevögeln beherbergen, darunter Papageientaucher, Seeadler und Trottellummen.

Die Gewässer um die Schären sind oft ruhig und geschützt, was sie zu einem idealen Ort für Anfänger im Kajakfahren macht. Gleichzeitig bieten sie aber auch anspruchsvolle Herausforderungen für erfahrene Paddler, insbesondere bei wechselnden Gezeiten und Wetterbedingungen. Die norwegischen Schären sind nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern auch kulturell und historisch interessant. Viele der Inseln sind seit Jahrhunderten besiedelt und haben eine reiche Geschichte als Fischerei- und Handelszentren. Man findet hier traditionelle Holzhäuser, Leuchttürme, alte Kirchen und archäologische Stätten, die Einblicke in die Vergangenheit Norwegens bieten.

5 schöne Spots in den norwegischen Schären

  1. Lofoten: Die Lofoten sind eine der bekanntesten und malerischsten Inselgruppen Norwegens. Mit ihren steilen Bergen, weißen Sandstränden und malerischen Fischerdörfern bieten die Lofoten eine spektakuläre Kulisse für Outdoor-Abenteuer wie Wandern, Kajakfahren und Angeln. Besonders beliebt sind die Orte Reine, Å und Henningsvær.
  2. Vesterålen: Nördlich der Lofoten gelegen, sind die Vesterålen weniger bekannt, aber nicht weniger beeindruckend. Diese Inselgruppe lockt mit wilder Natur, einsamen Stränden und spektakulären Ausblicken auf das Nordlicht. Beliebte Orte auf den Vesterålen sind Andenes, Sortland und Stokmarknes.
  3. Hvaler-Archipel: Der Hvaler-Archipel liegt vor der Küste von Østfold und besteht aus mehr als 800 Inseln, Schären und Felsen. Hier finden Besucher malerische Fischerdörfer, unberührte Natur und glasklares Wasser, ideal zum Schwimmen, Schnorcheln und Kajakfahren. Einige der bekanntesten Inseln sind Herføl, Asmaløy und Kirkeøy.
  4. Arendal: Die Küstenstadt Arendal liegt an der Südküste Norwegens und ist ein beliebtes Ziel für Segler und Wassersportler. Die Umgebung von Arendal ist von einer malerischen Schärenlandschaft geprägt, die zahlreiche kleine Inseln und Buchten umfasst. Die Altstadt von Arendal ist ebenfalls einen Besuch wert, mit ihren charmanten Holzhäusern und historischen Gebäuden.
  5. Kragerø: Kragerø ist eine idyllische Kleinstadt an der Südküste Norwegens, bekannt für ihre malerische Schärenlandschaft und ihre künstlerische Atmosphäre. Die Umgebung von Kragerø ist von zahlreichen kleinen Inseln und Buchten geprägt, die sich ideal zum Segeln, Kajakfahren und Wandern eignen. Die Stadt selbst bietet eine lebendige Kulturszene mit Galerien, Museen und Kunsthandwerksläden.

Video: Outdoor-Liebe: Mit dem Kajak durch Norwegen

Lohnende Gründe für das Kajakfahren in den Schären

Spektakuläre Landschaft: Die norwegischen Schären erstrecken sich entlang der gesamten Küste Norwegens und bieten eine spektakuläre Kulisse aus glatten Felsen, grünen Hügeln und tiefblauem Wasser. Das Kajakfahren ermöglicht es den Abenteurern, durch enge Fjorde zu paddeln und abgelegene Inseln zu erkunden, die mit der Fähre oft unerreichbar sind.

Vielfältige Tierwelt: Die Gewässer vor Norwegens Küste sind reich an marinem Leben, darunter Robben, Seevögel und mit etwas Glück sogar Wale und Delfine. Während einer Kajakexpedition haben Abenteurer die Möglichkeit, diese faszinierende Tierwelt aus nächster Nähe zu erleben und unvergessliche Begegnungen zu genießen.

Einsame Buchten und Strände: Eine der größten Freuden beim Kajakfahren in Norwegen ist die Möglichkeit, abgelegene Buchten und einsame Strände zu entdecken, die mit dem Auto oder Boot oft unerreichbar sind. Diese versteckten Schätze bieten die perfekte Kulisse für ein Picknick, eine Pause zum Schwimmen oder einfach nur zum Entspannen inmitten der Natur.

Kulturelles Erbe: Entlang der norwegischen Küste gibt es zahlreiche historische Stätten und malerische Fischerdörfer, die einen Einblick in die reiche Geschichte und Kultur des Landes bieten. Während einer Kajakexpedition können Abenteurer diese Orte erkunden und mehr über Norwegens maritimes Erbe erfahren.

Herausfordernde Gewässer: Norwegens Küste ist bekannt für ihre starken Gezeitenströme und wechselnden Wetterbedingungen, die das Kajakfahren zu einer anspruchsvollen, aber lohnenden Herausforderung machen. Es ist wichtig, sich auf die Bedingungen vorzubereiten und die Sicherheitsvorkehrungen zu beachten, um ein sicheres und angenehmes Paddelerlebnis zu gewährleisten.

Camping in der Wildnis: Eine der besten Möglichkeiten, die norwegischen Schären zu erkunden, ist das Wildcampen auf abgelegenen Inseln oder in malerischen Buchten. Mit einem Zelt und etwas Campingausrüstung können Abenteurer die Schönheit der Natur hautnah erleben und unvergessliche Nächte unter dem klaren Sternenhimmel verbringen.

Einzigartige Sonnenuntergänge und Mitternachtssonne: Norwegen liegt weit im Norden, was bedeutet, dass die Sommermonate lange Tage mit endlosen Sonnenstunden bringen. Während einer Kajakexpedition haben Abenteurer die Möglichkeit, einzigartige Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge über dem Meer zu erleben, sowie die berühmte Mitternachtssonne, die den Himmel selbst in der Nacht erleuchtet.

Tipps für das Kajakfahren in Norwegen

  1. Planen Sie Ihre Route sorgfältig und informieren Sie sich über Gezeiten, Strömungen und Wetterbedingungen.
  2. Nehmen Sie ausreichend Verpflegung und Wasser mit, da es möglicherweise keine Lebensmittelgeschäfte in abgelegenen Gebieten gibt.
  3. Achten Sie auf Ihre Sicherheit und tragen Sie immer eine Schwimmweste.
  4. Respektieren Sie die Natur und hinterlassen Sie keine Abfälle.
  5. Informieren Sie sich über die lokalen Vorschriften und Genehmigungen für das Wildcampen.

Eine Kajakexpedition zu den norwegischen Schären ist ein unvergessliches Abenteuer, das Abenteuerlustige mit spektakulären Landschaften, vielfältiger Tierwelt und unendlichen Möglichkeiten zum Erkunden belohnt. Ein Ferienhaus in Norwegen bietet eine ideale Ausgangsbasis für Ihre Kajakabenteuer, mit gemütlichen Ferienhäusern, die oft in malerischen Küstengebieten gelegen sind und einen perfekten Rückzugsort nach einem Tag auf dem Wasser bieten.

Diese Reportagen werden Sie auch interessieren:

Orte zum Angeln in Norwegen

Orte zum Angeln in Norwegen

Norwegen-Urlaub finanzieren lassen

Norwegen-Urlaub finanzieren lassen

Hundeschlittentouren in Norwegen

Hundeschlittentouren in Norwegen

Trekking in Norwegen

Trekking in Norwegen

Ferienhäuser in Norwegen

Ferienhäuser in Norwegen

Wir vermitteln tausende Ferienhäuser, Ferienwohnungen und weitere interessante Unterkünfte in ganz Norwegen. Mit uns finden Sie Ihre perfekte Traum-Unterkunft in Norwegen!

Unterkünfte in ganz Norwegen