Mitternachtssonne – weiße Nächte im norwegischen Sommer

Mitternachtssonne in NorwegenWeiße Nächte mitten im Sommer: Das Phänomen der Mitternachtssonne tritt im Norden Norwegens nördlich des Polarkreises auf. Für einige Wochen versinkt in der Zeit um die Sommersonnenwende die Sonne nicht hinter dem Horizont.

Mitternachtssonne: Naturphänomen nördlich des Polarkreises

Die Mitternachtssonne ist ein Naturphänomen, das auf den Neigungswinkel der Erdachse zurückzuführen ist. Die Wintersonnenwende und die Sommersonnenwende markieren Wendepunkte im jährlichen Lauf der Erde um das Zentralgestirn. Am 21. Juni, zum Sommeranfang, steht die Sonne am höchsten Punkt über der Nordhalbkugel. Durch die hohe Intensität der Sonneneinstrahlung werden in den Sommermonaten die höchsten Temperaturen erreicht. Nördlich des Polarkreises, der sich auf dem 66. Breitengrad rund um die Erdkugel erstreckt, ist in diesem Zeitraum das Phänomen der Mitternachtssonne zu beobachten. Taghell sind die Nächte von Ende Mai bis Mitte Juni, denn das Zentralgestirn versinkt in diesen Wochen nicht mehr hinter dem Horizont. Knapp die Hälfte der norwegischen Landmasse liegt nördlich des Polarkreises und kommt damit in den Genuss weißer Nächte.

Ferienhaus Urlaub zur Zeit der Mitternachtssonne

Der Sommer ist die beste Reisezeit, wenn Sie die Naturschönheiten Norwegens entdecken wollen. Für viele Mitteleuropäer ist die Mitternachtssonne ein eindrucksvolles Naturschauspiel, das sie sich in einem Norwegen Urlaub keinesfalls entgehen lassen wollen. Aus diesem Grund entscheiden sich zahlreiche Reisende für ein Ferienhaus in Norwegen, das oberhalb des 66. Breitengrades liegt. Die Auswahl an Unterkünften ist vor allem in der Küstenregion an den Fjorden und auf den Inselgruppen der Lofoten und Vesterålen groß. Eine landestypische Robru Fischerhütte, ein rustikales Blockhaus oder eine Ferienwohnung in einem skandinavischen Holzhaus sind begehrte Unterkünfte zwischen Anfang Juni und Ende Juli. Die meisten Ferienhäuser in den küstennahen Gebieten sind mit einem Motorboot ausgestattet, das Sie für Angeltouren in den Fjorden nutzen können.

Einschlafschwierigkeiten als Begleiterscheinung

Dass taghelle Nächte spürbare Auswirkungen auf den Biorhythmus des menschlichen Körpers haben, bemerken die Urlauber häufig direkt nach der Ankunft im hohen Norden Norwegens. Durch die Helligkeit kämpfen zahlreiche Ferienhaus-Urlauber am Anfang mit Einschlafschwierigkeiten. Viele Objekte sind aus diesem Grund mit lichtundurchlässigen Vorhängen in den Schlafzimmern ausgestattet, die das Sonnenlicht während der Nachtruhe aussperren. Bevor Sie sich allerdings stundenlang im Bett umherwälzen, sollten Sie Ihren Körper langsam an die veränderten Lebensbedingungen gewöhnen und die Mitternachtssonne auf der Terrasse Ihres Ferienhauses genießen. Nichts spricht im Urlaub dagegen, den Zeitpunkt des Zubettgehens einfach nach hinten zu verschieben und stattdessen einen Spaziergang zu unternehmen oder mit dem Boot zu einer Angeltour im Fjord aufzubrechen.

Ausflug zum Nordkap in der Mitternachtssonne

Mit dem Nordkap liegt eine der berühmtesten Attraktionen Norwegens oberhalb des Polarkreises. Ein Ausflug zum nördlichsten Punkt Europas hat zur Zeit der Mitternachtssonne einen ganz besonderen Reiz. Schwarz und düster ragen die Schieferfelsen 300 m hoch aus dem Eismeer auf und häufig peitschen eisige Winde über das Felsplateau am Nordkap. Die Witterung sollte Sie jedoch nicht von einem Besuch des nördlichsten Vorpostens des europäischen Festlandes abhalten. Zu einzigartig sind die Eindrücke, wenn sich der Wolkenschleier für kurze Zeit lichtet und die Strahlen der tief stehenden Mitternachtssonne auf die riesige Plastik der Weltkugel auf der Aussichtsplattform treffen.

Suchen Sie ein Ferienhaus in Norwegen?

In unserer großen Auswahl werden Sie bestimmt fündig. Bitte hier klicken für Ferienhäuser in Norwegen

Weitere, nützliche Norwegen Informationen: