Kajak fahren in Norwegen

Kajak fahren in NorwegenEine Paddeltour mit dem Kajak in Norwegen ist ein naturnahes Erlebnis vor einer überwältigenden Kulisse. Die Ausflüge führen Sie auf den Fjorden in eine maritime Welt aus Inseln, Schären und felsigen Uferkanten.

Naturgenuss pur beim Kajak fahren in Norwegen

Was den Passagieren der Kreuzfahrtschiffe verwehrt bleibt, erleben Sie auf einer Paddeltour mit dem Kajak oder Kanu: Die grenzenlose Schönheit und Stille auf der spiegelblanken Wasseroberfläche in den norwegischen Fjorden. Langsam gleiten Sie an dunklen Felswänden vorbei, die in einigen Meeresarmen bis zu 1.000 m hoch aus dem Wasser aufragen. Wasserfälle stürzen über steile Abbruchkanten in die Tiefe und hinter dem Dunstschleier zeigt sich das kräftige Grün der Moose und Flechten auf dem Gestein. Jederzeit können Sie die Paddeltour unterbrechen und an einer unbewohnten Insel anlegen. Auf den Felsen in Ufernähe veranstalten Sie ein Picknick oder werfen die Angel aus, bevor Sie den Ausflug fortsetzen. Auf einer Paddeltour mit dem Kajak lernen Sie die erhabene Schönheit der rauen Natur Norwegens kennen.

Kajak fahren in den norwegischen Fjorden

Die wild zerklüftete Westküste Norwegens in der Region Fjordnorwegen ist hervorragend geeignet, wenn Sie das erste Mal paddelnd mit einem Kajak oder Kanu die norwegische Wildnis erkunden wollen. Im UNESCO-Weltnaturerbe Nærøyfjord und Geirangerfjord präsentiert sich Norwegens Küste von der wildromantischen Seite. Die Wasseroberfläche ist spiegelglatt und zu beiden Seiten der Meeresarme erheben sich steile Felswände. Grüne Almen erstrecken sich auf den Felsplateaus und vereinzelt stehen rot getünchte Robru Hütten und skandinavische Blockhäuser am felsigen Ufer. Im Oslofjord vor den Toren der norwegischen Hauptstadt paddeln Sie durch ein Labyrinth von Schären und Inseln. Mit einer malerischen Naturkulisse empfängt Sie der Sandefjord. Zahlreiche Inseln liegen verstreut in der Wasserfläche und hinter jedem Stück Land gibt es neue Entdeckungen zu machen.

Kajaktouren im hohen Norden: Lofoten und Vesterålen

Hoch im Norden, mehr als 100 km nördlich des Polarkreises, liegen die Inselgruppen der Lofoten und Vesterålen im Nordmeer. Während an den Küsten häufig raue Winde toben, liegen geschützte Fjorde friedlich zwischen hohen Bergketten. Gemächlich paddeln Sie über die ruhige Wasseroberfläche und beobachten Seevögel auf der Jagd nach kleinen Fischen. Weiße Strände liegen einsam und verlassen vor grünen Wiesen und an einigen Stellen müssen Sie Schären und Inseln umkurven, die nur wenige Meter voneinander entfernt liegen. Dem Kajak fahren auf den Lofoten und Vesterålen sind kaum natürliche Grenzen gesetzt. Die Mitternachtssonne sorgt im Sommer für taghelle Nächte und es macht keinen Unterschied, ob Sie spätabends oder am frühen Morgen zu einer Paddeltour aufbrechen.

Paddeltouren auf Seen und Flüssen

Das Kanu oder Kajak ist für die Norweger ein ganz normales Fortbewegungsmittel. In dem wasserreichen Land üben nicht nur die Fjorde eine magische Anziehungskraft aus, sondern auch die vielen Seen und Flüsse im Hinterland der Küste. Tagelang können Sie auf den Binnengewässern umherpaddeln, ohne einer Menschenseele zu begegnen. Das sogenannte Jedermannsrecht garantiert Ihnen in Norwegen ein Höchstmaß an persönlicher Freiheit. Sie dürfen bis zu 48 Stunden in der freien Natur zelten, Beeren sammeln und mit der Angelrute das Abendessen fangen. Ausgerüstet mit Campingkocher und Brennmaterial verbringen Sie erholsame Stunden in der Abgeschiedenheit der norwegischen Wildnis. Als Ausgangspunkt für die Paddeltouren mit dem Kajak nutzen Sie ein Ferienhaus in Norwegen.

Entdecken Sie die zauberhaften Naturlandschaften Norwegens von der Wasserseite aus und unternehmen Sie in Ihrem Ferienhaus Urlaub eine Paddeltour mit dem Kajak in den Fjorden oder auf den Seen im Binnenland.

Suchen Sie ein Ferienhaus in Norwegen?

In unserer großen Auswahl werden Sie bestimmt fündig. Bitte hier klicken für Ferienhäuser in Norwegen

Interessante Norwegen Reportagen: